Die neu formierte Mannschaft um Trainer René Baude und Co. Tobias Fenske konnte sich am Wochenende zwei wichtige Punkte beim ebenso bis dato sieglosen Aufsteiger Kriftel sichern.

Zuvor hatte die junge 3.Liga Mannschaft in den ersten Spielen schon ihr Potenzial zeigen können, jedoch fehlte oftmals die gewisse Konstanz und Erfahrung um Punkte gegen den Abstieg sichern zu können. Mit einer von Spiel zu Spiel steigenden Leistung hatte man zuletzt in Köln beim letztjährigen Vizemeister gar die Chance Punkte zu entführen, doch am Ende fehlte die gewisse Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor, sodass Mannschaft und Trainer nach dem Spiel zwar auf eine sehr gute Leistung zurück blickten, jedoch ohne Punkte die Heimreise antreten mussten. Desto glücklicher war die Mannschaft nun nach dem mehr als wichtigen Sieg gegen Kriftel. Das Spiel war bis zu der 50. Minute ein offenes Spiel, indem der BVB es oftmals verpasste eine klare Führung herauszuspielen. Eine 6:0-Serie besiegelten am Ende den völlig verdienten und am Ende klaren 28:22 Sieg der BVB Handballdamen. Ob der Knoten nun endgültig geplatzt ist, zeigt sich in den darauf folgenden Spielen, denn schon am Wochenende trifft die Mannschaft um Rene ́ Baude Zuhause auf die Zweitvertretung aus Leverkusen und will den Aufwärtstrend der letzten Wochen auch in diesem Spiel bestätigen.