Mit einem ziemlich dezimierten Kader mit nur sieben Feldspielerinnen liefen wir am Samstag gegen den Bochumer HC auf. Das Hinspiel in Bochum gewannen wir lediglich mit 23:19; das sollte dieses Mal anders werden.

So starteten wir auch sehr motiviert in die Partie und lagen schnell mit einigen Toren vorne, was nicht nur an unserer sehr gut stehenden Abwehr lag, sondern auch daran, dass wir die Angriffe konzentriert ausspielten. Außerdem gelang es uns, die sehr rückraumstarke Halbrechts des BHC weitesgehend aus dem Spiel zu nehmen. Die zweite Halbzeit startete zunächst genauso stark wie die erste und wir konnten uns durch sehr gut funktionierende Spielzüge weiter absetzen. Dann jedoch führten unsere nur beschränkt vorhandenen Wechselmöglichkeiten zu einem kurzfristigen Konzentrationseinbruch, was den Sieg aber zu keiner Zeit gefährderte. Im Anschluss ging es dann mal wieder zu einem Mannschaftsabend beim Griechen. Insgesamt stehen nur noch vier Spiele auf dem Plan, bevor die Saison zuende geht. Am Sonntag, 06.03.2016 treffen wir auf den Tabellenletzten Königsborner SV Handball 2 (Kreissporthalle/Unna, Platanenallee 20, 59425 Unna). Sieht zwar nach leichten Punkten für uns aus, aber die Erfahrung zeigt, dass gerade die unten stehende Mannschaften gegen denTabellenführer immer äußerst motiviert sind.

Eure 3. Damen
Mareike Menne