Nach fast vier Wochen Pause trafen wir am vergangenen Samstag auf den Tabellenzweiten. Leider war unsere personelle Lage nicht wirklich entspannt, fehlten uns beruflich bedingt doch einige Stammkräfte.

Im Hinspiel gewannen wir mit 26:15 deutlich gegen Dolberg, was übrigens auch deren letzte Niederlage war, die Partien danach konnte das Team alle für sich entscheiden. Entsprechend motiviert gingen die Dolberger in die Partie, doch auch wir wollten die Chance, doch noch um den Aufstieg mitspielen zu können, nutzen. Entsprechend kämpferisch starteten beide Teams in die erste Halbzeit. Die Partie war sehr ausgeglichen, auch wenn wir bereits in den ersten 30 Minuten 6 Siebenmetertore gegen uns verkraften mussten. Mit einem geringen Rückstand gingen wir in die Pause, noch war eigentlich alles offen. Leider kamen wir in Halbzeit 2 nicht wieder ins Spiel, die Fehler häuften sich genauso wie die daraus resultierenden Zeitstrafen und gelbe Karten. Dolberg hingegen ließ nicht nach und wir mussten uns am Ende klar geschlagen geben. Somit ist der direkte Durchmarsch in die Verbandsliga leider nicht geglückt, aber wir werden
nächste Saison wieder angreifen! Unser letztes Saisonspiel bestritten wir dann am letzten Wochenende gegen die 2. Damen von Teutonia Riemke. Gleichzeitig war dies, wie wir in der Woche erfahren mussten, auch das letzte Spiel unter unserem Trainer Olaf Kirstein. Für uns ein weiterer Ansporn, sich mit einem Sieg aus der Saison 2014/2015 zu verabschieden. Was sich aber als nicht ganz so einfach herausstellte. Der Tabellenneunte war extrem motiviert nach Dortmund gereist und versuchte, uns mit hohem Tempo zu überrennen. Leider ließen wir dies auch des Öfteren zu. Hinzu kamen viele vergebene Chancen und fehlende Absprachen in der Abwehr. Zur Halbzeit stand es verdient unentschieden 13:13. In der zweiten Hälfte gelang es uns dann glücklicherweise, immer mit mindestens einem Tor vor Riemke zu sein und so letztendlich mit einem knappen 26:24 die Saison als Tabellendritter zu beenden. Den Saisonabschluss werden wir bei hoffentlich gutem Wetter mit einem Mannschaftsgrillen feiern. Ende Juni versuchen wir uns dann im Beachhandball, bevor es wieder an die Vorbereitung auf die nächste Saison geht. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns in dieser Saison begleitet haben. Besonders aber bei Coras Papa, der uns immer als Zeitnehmer zur Verfügung stand, bei all den kuchenbackenden und brötchenschmierenden Mamas und Papas sowie bei einem sehr treuen Anhänger der Handballabteilung des BVB, durch dessen großzügige Spende zu unserem Aufstieg in der letzten Saison wir dieses Jahr einige Anschaffungen tätigen und schöne Mannschaftsabende verbringen konnten. Und ja, Sie bekommen eine Karte aus Mallorca. Neben Olaf werden uns auch Cora Stock, Pia Hangebrauck, Malin Lueg und Sabrina Schuch verlassen, die sich anderen Vereinen anschließen werden. Auch euch einen herzlichen Dank für eure Zeit beim BVB. Wir werden euch alle vermissen und hoffentlich sieht man sich mal wieder!
Eure 3. Damen