Unterstützt durch die C-Jugendlichen Claire Uhl und Julie Hafner sowie Jona Joppien vom Kooperationspartner ASC09 Dortmund  traf eine stark dezimierte Mannschaft auf den SV Teutonia Riemke.

Doch die Mädels vom BVB trotzten den vielen Ausfällen und starteten mit einem 4:0. Die Mannschaft aus Riemke zeigte sich wenig beeindruckt und vor allem Gina Owczarzak (7) fand immer wieder die Lücken in der BVB-Deckung.  Nach 8 Minuten stand es nur noch 6:5 für den Nachwuchs des BVB. Nach einer Auszeit der Schwarzgelben wurde der 4-Tore Vorsprung wiederhergestellt und bis zur Halbzeit weiter ausgebaut (14:8).

Angeführt von Hannah Kriese und Luca Rothe folgte nach dem Wiederanpfiff die stärkste Phase des BVB. Ein 10:1 Lauf in 10 Minuten sorgte für die Entscheidung und der Riemker Trainer zog beim Stand  von 24:9 die grüne Karte. Das Spiel war gelaufen und im Bewusstsein des sicheren Sieges schalteten die Mädels vom BVB einen Gang zurück, was den Riemkern etwas Ergebniskosmetik ermöglichte. Am Ende bedeutet das 28:16 den sechsten Sieg im sechsten Spiel und weiterhin Platz 1 in Oberliga-Vorrunde Gruppe 3.

Weiter geht es am 25.11.2016 in Wellinghofen um 19:30 Uhr gegen den Königsborner SV.

BVB: Katharina Longo, Thara Sieg; Hannah Kriese (9/1), Luca Rothe (8/1), Julie Hafner (4), Anna Filmar (4), Thabea Gehring (2), Jona Joppien (1), Claire Uhl

Henning Schierbaum