1&1

Social-Media-Navigation

Instagram

Account-Navigation

Zum Inhaltsbereich

Bundesliga

Merel Freriks

Die Nummer eins auf der Kreisläufer-Position beim BVB hat sich in ihren zwei Jahren in Schwarzgelb zur Leistungsträgerin entwickelt – umso glücklicher sind die Verantwortlichen der Borussia, dass die 23-Jährige sich dazu entschieden hat, ihren Vertrag bis zum Sommer 2023 zu verlängern. Als Kreisläuferin muss Freriks im Spiel eine Menge einstecken – Werbung und Nummer auf ihrem Trikot sind den Angriffen der Gegner schon zum Opfer gefallen und fast vollständig verblasst. Die Niederländerin teilt gemeinsam mit Kelly Dulfer im schwarzgelben Mittelblock aber auch gut aus. Die Rechtshänderin gehört wie alle ihre Landsfrauen beim BVB auch zum Kader der niederländischen Nationalmannschaft, holte mit ihren Kolleginnen bereits EM-Bronze 2018 und WM-Gold 2019. Vor ihrer Zeit in Schwarzgelb spielte die aus Emmen stammende Rechtshänderin, die ein abgeschlossenes Studium im Bereich Soziale Arbeit hat, bereits zwei Jahre für Bensheim/Auerbach in der Bundesliga.