Am Anfang dieses zweiten Heimspieltags fanden wir noch etwas schwer ins Spiel, so dass sich das Spiel gegen Brambauer zunächst eng gestaltete. Durch nicht genutzte freie Torwürfe oder technische Fehler machten wir uns das Leben zu Beginn leider schwerer als es nötig war. 

Als wir Mitte der ersten Halbzeit diese Fehler aber verringern konnten, führte vor allem die starke Abwehrleistung und auch eine heute wirklich starke Eyleen zu einem ersten Katzensprung nach vorne. Dadurch konnten wir uns eine 4 Tore Führung rausspielen und mit 10:6 in die Halbzeitpause gehen. Hier stand dann fest, dass wir auch in den zweiten 30 Minuten von Anfang an Vollgas geben wollten, um dieses Spiel möglichst schnell zu unserem Vorteil zu gestalten. Auch eine offensive Deckung von Brambauer konnte uns an diesem Vorhaben nicht hindern. Nach einigen Minuten haben wir auch hier die richtigen Antworten gefunden und konnten dadurch unseren Vorsprung weiter ausbauen. Am Ende dieses Spieltages leuchtete so ein 24:14 Sieg auf unserer Spieltafel, der uns nun guten Mutes in eine zweiwöchige Saisonpause gehen lässt, in der wir fleißig weiter ackern werden. Wir sehen uns dann das nächstes Mal am 03.11. zu einem Heimspiel gegen den SV Teutonia Riemke wieder, bei dem wir an unsere aktuelle Form anknüpfen wollen. Wir freuen uns drauf, wenn es dann wieder heißt „In welcher Farbe schlägt dein Herz? Schwarz Gelb!!“